BMW Frankfurt Marathon: BMW Frankfurt Marathon Newsletter 2/2013

0
8

Sportlich und mit Spaß in den Frühling starten

Inhalt

BMW Frankfurt Marathon on tour

Die Saison der Frühjahrsmarathons steht bevor. Auch in diesem Jahr werden wir den BMW Frankfurt Marathon auf zahlreichen nationalen und internationalen Marathonmessen präsentieren. Gerne stehen wir Dir hier für Fragen, Kritik und Anregungen zur Verfügung. Selbstverständlich kannst Du Dir bei dieser Gelegenheit auch die frisch gedruckte Ausschreibung für den BMW Frankfurt Marathon 2013 abholen. Wir freuen uns auf Deinen Besuch! 

Auf den Messen nachfolgenden Marathons triffst Du uns in der ersten Jahreshälfte an und kannst Dich an unserem Promotionstand über unsere Veranstaltung informieren:

  • Rom und Barcelona Marathon (15./16. März)
  • Berliner Halbmarathon, Mailand und Paris Marathon (4./5./6. April)
  • Wien Marathon (12./13. April)
  • London und Hamburg Marathon (18./19./20. April)
  • Düsseldorf und Madrid Marathon (25./26./27. April)
  • Mainz Marathon (11. Mai)
  • Kopenhagen Marathon (16./17./18. Mai)
  • Stockholm Marathon (30./31. Mai/1. Juni)
  • Stuttgarter Zeitungslauf (22. Juni)

Darüber hinaus sind wir bei vielen weiteren internationalen, nationalen sowie regionalen Läufen mit unserer Ausschreibung präsent. 

Fotos: BMW Frankfurt Marathon 

Making of: Das BMW Frankfurt Marathon Keyvisual entsteht

Viele Fans und Freunde des BMW Frankfurt Marathon fragen sich: Wie ist das neue Keyvisual für den BMW Frankfurt Marathon 2013 entstanden? Heute geben wir Dir mit unserem „Making of”-Video (03:27min) die Antwort. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Anschauen.

Video: Isaak Papadopoulos/skate.tv

„Ich laufe den BMW Frankfurt Marathon 2013…” Heute mit Cornelia Herde

Wir präsentieren in jedem Newsletter Läuferinnen und Läufer, die sich den BMW Frankfurt Marathon 2013 als Ziel gesetzt haben und über sich, ihr Training und den BMW Frankfurt Marathon berichten. Heute steht Cornelia Herde aus Offenburg Rede und Antwort.

Hallo Cornelia, seit dem 27. Dezember 2007 gehörst Du der Gruppe der „Täglichläufer“ in Deutschland an, die sich vorgenommen haben, jeden Tag mindestens 1,6 Kilometer zu laufen. Wie schaffst Du es Dich täglich hierfür zu motivieren? Weil ich laufen muss (lacht) und als Täglichläuferin kann ich nicht so einfach mal nix tun. Wenn es stürmt, hagelt, schneit, eiskalt ist – dann macht es nicht wirklich Spaß, rauszugehen. Aber es ist immer wieder faszinierend, dass man bereits nach ein paar Metern den Lauf und auch das Wetter genießt, egal wie schlecht es ist. Und das mit dem Täglichlaufen, das gehört dazu wie das Zähneputzen. Man macht es auch nicht immer gerne, aber man macht es. Es ist für mich keine Frage mehr, ob – sondern nur noch die Frage wann am Tag.

Was ist Deine durchschnittliche Distanz in der Woche? Und läufst Du auch in der Vorbereitung auf einen Marathon höhere Umfänge?

Seit Dezember 2007 drehe ich täglich meine Runde – mal länger, mal kürzer. Anfangs war es Motivation, nach einem Wettkampf nicht mehr in ein Loch zu fallen, und ich wollte es mal ein Jahr testen. Inzwischen sind es über 5 Jahre und ich werde diese Serie nur beenden, wenn es gesundheitlich nicht mehr geht. Aus Lustlosigkeit werde ich nicht aufhören, der Wille ist da! 15.400 Kilometer bin ich in diesen Jahren bisher gelaufen, durchschnittlich 57km in der Woche, 8,12km am Tag. Mal schauen, wie lange die Serie hält. Das Gute daran ist auch, dass man nie ganz aus dem Laufen rauskommt, wie das sonst oft nach Wettkämpfen ist und man sich nicht mehr so schnell wieder aufraffen kann, wieder anzufangen.  In der Marathon-Vorbereitung laufe ich natürlich am Wochenende dann auch die allseits bekannten langen Läufe – so summieren sich die Kilometer.

Und wie gehst Du mit Verletzungen oder Erkältungen um? Läufst Du in diesem Fall auch oder musst Du pausieren? 

Wie gesagt, ich gehöre zu den „Streakrunnern“, der kleinen Gruppe von Täglichläufern in Deutschland , die es eben täglich tun, mindestens 1 Meile – also 1,6 km. Wobei diese 1,6 km laufe ich an meinen Pausentagen oder wenn es mir wirklich nicht gut geht, und da gab es schon einige Tage in den letzten  Jahren – Bänderzerrung im Knöchel, starker Husten mit anschließender Rippenprellung, Knieschmerzen, Erkältung (ohne Fieber), und jetzt erst vor kurzem wieder eine Rippenprellung durch Sturz auf Glatteis. Pausieren geht nicht – sonst ist die Serie gerissen und man würde wieder bei Null anfangen. Mit meinen 5 Jahren Täglichlaufen bin ich ganz vorne mit dabei in der Ranking-Liste. Im Moment sind nur noch 6 Läufer vor mir in der Bestenliste, auch das motiviert mich.

Wie bist Du überhaupt zum Laufen gekommen und seit wann hat Dich die Faszination eines Marathonlaufs gepackt?

Spät war es – bis vor 9 Jahren habe ich wirklich überhaupt gar keinen Sport betrieben. Und dann – der Stoffwechsel veränderte sich und damit auch das Körpergewicht.  Irgendwas an Sport musste ich machen. So bin ich zum Laufen gekommen – mein Kampf gegen die Kilos. Und dann wollte ich testen, wie das so ist mit dem Wollen und Können. Wobei die Zeit vor den Wettkämpfen immer noch Stress für mich bedeutet und ich mich jedes Mal frage, warum ich das mache. Aber wenn es dann „läuft“… Ich laufe lieber lang und langsam – dem Alter entsprechend (lacht). Nein wirklich, die kurzen schnellen, die 5er und 10er sind ein Gräuel für mich, vom Start an mit Höchstpuls – schrecklich. Ich laufe lieber Marathons und mehr, also die Ultras wie Rennsteig oder Biel. Marathons bin ich bisher gelaufen in Berlin, Hamburg, Alb, Tokio und Barcelona. Frankfurt laufe ich gerne, weil ich viele Jahre in Aschaffenburg gewohnt und gearbeitet habe, bevor ich in den Schwarzwald gezogen bin und es deshalb so etwas wie Heimvorteil ist. 

Letztes Jahr konntest Du in Frankfurt nicht an den Start gehen, was war der Grund?

Das Training lief im letzten Jahr nicht optimal und auch die Wettkämpfe waren dann entsprechend anstrengend und machten nicht wirklich Spaß. Der Kopf machte nicht mehr mit und damit wollte auch der Körper nicht mehr. So musste ich schweren Herzens meine Anmeldungen an den Herbstläufen stornieren.

2010 und 2011 hast Du Frankfurt erfolgreich gefinisht. Was ist Dir hierbei in Erinnerung geblieben? 

2011 war „Frankfurt-technisch“ ein Super-Jahr: Nachdem ich mich schon beim Berlin Marathon stark verbessert hatte, habe ich in Frankfurt noch eins draufgesetzt und kam mit meiner persönlichen Bestzeit von 4:34 Stunden ins Ziel. 

Würdest Du den BMW Frankfurt Marathon weiterempfehlen? Wenn ja, warum?

Natürlich, keine Frage. Nur gerecht zählt Frankfurt zu den weltweit wichtigsten Straßenläufen. Was im Frühjahr Hamburg ist, im Spätsommer Berlin, so ist im Herbst zum Ende der Laufsaison in Deutschland der Marathon in Frankfurt ein Muss. Ganz toll natürlich mit dem Zieleinlauf in die Festhalle, ein Super-Gefühl. Und auch die Aufenthaltsmöglichkeit in den Messehallen vor und nach dem Lauf ist natürlich optimal bei jeder Witterung. Ein ganz großes Plus.

Für 2013 bist Du bereits gemeldet. Was hast Du Dir für den Lauf im Oktober vorgenommen?

Meine Bestzeit aus dem Jahr 2011 will ich dieses Jahr unterbieten. So ist der Plan. Werd scho werdn – so sage ich als gebürtige Niederbayerin (lacht). Meinen ersten Marathon in Berlin 2007 habe ich mit 5:54 Stunden gefinisht, inzwischen steht meine Bestzeit nach Frankfurt 2011 bei  4:34 Stunden – und das kommt nur von den langen, langen Einheiten.  Tempotraining mag ich nämlich gar nicht. Vielleicht schaffe ich so auch noch die 4-Stunden-Grenze. Sicher zwar nicht in diesem Jahr, aber irgendwann wäre es schon schön.


Was steht für Dich 2013 neben Frankfurt noch auf dem Programm?

Dieses Jahr laufe ich ich meinen ersten 100-Meilen-Lauf – im August den Mauerweglauf in Berlin.Als Vorbereitung dazu werde ich in Nürnberg einen 6-Stunden-Lauf absolvieren, den Supermarathon mit 72km am Rennsteig und die 100km in Biel. Ein 24-Stunden-Lauf steht im Herbst noch auf dem Plan und auch der Marathon in Berlin. Diese „Trainingseinheiten” müssten für eine gute Zeit dann in Frankfurt ausreichen. Dann noch zum Jahresausklang den Untertage-Marathon in Sondershausen, auch eine ganz spezielle Herausforderung.

Alles vorausgesetzt, dass die Gesundheit mitspielt.

Foto 1: © Ulrich Marx
Fotos 2-3: © marathon-photos.com

Möchtest Du Dich für unsere Interviewserie „Ich laufe den BMW Frankfurt Marathon 2013…” bewerben, schicke eine E-Mail an [email protected].

Rhino Runner Vincent O’Neill – der Marathonläufer mit dem Nashorn-Kostüm – eine Motivation für alle Marathonverrückten!

Laufen in fantasievollen Kostümen – meist steckt mehr dahinter als der reine Spaß an der Verkleidung. Viele Kostümläufer engagieren sich für einen guten Zweck und  sammeln Geld für ein Spendenprojekt. So wie Vincent O‘Neill– der englische Rhino-Runner aus der aktuellen ASICS Kampagne „Better you best“. Über 11 Kilogramm wiegt sein Nashorn-Anzug, mit dem er auf die in England ansässige Organisation “Save the Rhino“ aufmerksam machen will. Ein Video zeigt in beeindrucken Bildern sein Training und die Reaktion der Menschen auf sein Kostüm.

Hier geht’s zum Video

Vincent’s Leitsatz ist: „Ich lebe für die Herausforderungen von morgen, nicht für die von gestern.“

Welcher Herausforderung stellst Du Dich für 2013? Du kannst deine Ziele ganz einfach mit einem kostenlosen MY ASICS Trainingsplan erreichen.

Video: ASICS Europe

Unser Marathonprojekt – die Trainingsvorbereitung zum BMW Frankfurt Marathon 2013

Wir hoffen, Du bist gut durch den Winter gekommen und hast schon Deinen Laufrhythmus gefunden.

Falls das Training nicht wie gewünscht in Gang kommt und sich eine der folgende Fragen auftut:

  • In welchem Maß sollen Umfänge gesteigert werden?
  • Wie kann ich mich moderat und sicher an höhere Belastungen herantasten, ohne dabei zu überlasten?
  • Und Körperstabilisations- und Gymnastikprogramme in das Trainingsprogramm einbauen?

Dann haben wir ein exklusives Angebot für den BMW Frankfurt Marathon am 27. Oktober 2013 an: das Marathonprojekt Frankfurt  Seit nunmehr zehn Jahren existiert die Marathon-Vorbereitung „In sechs Monaten zum BMW Frankfurt Marathon“. Das Team um Projektleiterin Petra Wassiluk (erste Reihe, Zweite von rechts) bereitet Läufer/innen auf den ältesten deutschen Stadtmarathon vor.  Wir haben ein Interview mit der zweimaligen Langstreckenlauf-Olympiateilnehmerin (1996, 2000) über Voraussetzungen, Zeitbudget, Leistungen, Erfolge und Beweggründe geführt. 

Zum Interview mit Projektleiterin Petra Wassiluk

Hotelangebote für den BMW Frankfurt Marathon

Du nimmst am BMW Frankfurt Marathon teil und suchst noch ein Hotel? Dann haben wir einige Angebote für Deinen Aufenthalt in Frankfurt.

Das Mövenpick Hotel Frankfurt City ist bereits zum fünften Mal in Folge als das offizielle Marathon–Hotel. Das erstklassige, moderne und komfortable vier Sterne Haus liegt ganz in der Nähe von Start und Ziel und bietet mit seinem umfangreichen Angebot allen Marathonläufer/innen die perfekte Ausgangsposition für einen erfolgreichen Wettkampf

Neben dem Mövenpick City Hotel bieten auch das Mövenpick Hotel Frankfurt/Oberursel, der „Hessischer Hof”, das TRYP Frankfurt, das Hotel an der Messe, das Hotel 25hoursl, das Grand Plaza Hotel, sowie drei Lindner Hotels attraktive Übernachtungsmöglichkeiten an. 

Jetzt informieren und Deine Unterkunft direkt bei den Hotels buchen!

Fotos (v.l.n.r.): Mövenpick Hotel Frankfurt City, Hotel Hessischer Hof, Grand Plaza Hotel

Komm‘ und hilf mit – werde TEAM Frankfurt Marathon!

Ohne die tatkräftige Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer ist die Durchführung des BMW Frankfurt Marathon nicht zu stemmen. Auch in diesem Jahr werden wieder rund 2.000 Helferinnen und Helfer benötigt. Unserer Helferbroschüre kannst Du die wichtigsten Informationen zu den verschiedenen Einsatzbereichen entnehmen. Ob Startnummernausgabe, Nudelparty, Kleiderbeutelabgabe oder Struwwelpeter-Lauf – ohne Deine Unterstützung geht es nicht!

Nutze unsere online Helferanmeldung und hilf uns den BMW Frankfurt Marathon für die über 26.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und 400.000 Zuschauer entlang der Strecke zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen!

Du selbst bist Teilnehmer des BMW Frankfurt Marathon und kannst deshalb nicht als Helfer dabei sein? Vielleicht haben Deine Familie und Freunde Interesse, Dich nicht nur bei Deinem Marathonstart zu begleiten, sondern als Helfer etwas zu dem erfolgreichen Ablauf dieses Events beizutragen.

Als kleines Dankeschön warten auch dieses Jahr auf jeden Helfer das offizielle Helfershirt, das Basecap sowie das Gutscheinheft (u.a. freier Eintritt in die Eissporthalle oder Ermäßigungen beim Besuch des Frankfurter Zoo’s oder in Frankfurter Museen). Eine leckere Helferverpflegung ist ebenfalls direkt vor Ort und steht jedem Helfer zur Verfügung. Zusätzlich wird Dir die Anreise am 27.10. mit dem kostenlosen RMV-Ticket (Stadtgebiet Frankfurt) erleichtert.

Fotos: BMW Frankfurt Marathon

Deine persönliche Fußanalyse: ASICS FOOT-ID Tour am 15. und 16. April beim Frankfurter Laufshop

Der Frankfurter Laufshop bietet eine persönliche Fußanalyse am 15. und 16. April 2013 an. Finde mittels „FOOT-ID“ den optimalen Laufschuh. Vereinbare einen Termin bei unserem Laufshop-Partner und nutze die ASICS FOOT-ID Tour.

Eine Vermessung dauert 30 Minuten. Sie ist bei Schuhkauf kostenlos oder kostet 20 €, die als Gutschein für den nächsten Schuhkauf angerechnet werden kann. Empfehlung: Bitte plane inklusive Schuhanprobe und -auswahl insgesamt ca. 45 Minuten ein. Aufgrund der hohen Nachfrage ist eine Anmeldung beim Frankfurter Laufshop unbedingt erforderlich und kann per Telefon (069-48982833) bzw. E-Mail ([email protected]) vorgenommen werden. 

Perfekte Fußanalyse dank ASICS FOOT-ID! 

Alle Termine und weiteren Informationen der ASICS FOOT-ID TOUR findest Du direkt bei ASICS.Große Friedberger Str. 37-39, Nähe Konstablerwache, 60313 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 48 98 28 33, [email protected]
www.frankfurter-laufshop.de oder www.facebook.com/frankfurter.laufshop
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10.00-19.00, Sa: 10.00 -17.00 Uhr.

TURTLE RENT Autovermietung: Dein regionaler Autovermieter mit Superkonditionen

A n z e i g e

Die ersten Sonnenstrahlen fallen durch die Wolken, Spaziergänger schlendern die Strassen entlang, Menschen sitzen am Main bei Kaffee oder Schoppe und genießen die ersten Blumen, das erste Vogelgezwitscher. Da macht ein Läufchen doch gleich doppelt Spaß. Solltest Du jedoch größere Strecken zurücklegen müssen, bietet Dir die Turtle Rent Autovermietung viele preisgünstige Angebote in allen Fahrzeugklassen!

Der Frühling kommt und mit ihm die unschlagbare Frühlingsaktion der Turtle Rent Autovermietung gültig vom 22.03.2013 bis 08.04.2013!

Zum Beispiel bietet Ihnen Turtle Rent eine 7-Tage-Anmietung inklusive 2.000 Kilometer frei zum Beispiel für einen Fiat Punto für nur 199,- Euro oder einen VW Golf für nur 239,- Euro!

In der Osterwoche vom 28.03.2013, 12 Uhr bis zum 02.04.2013, 12 Uhr bieten wir Ihnen das 5-Tage-Feiertags-Special inklusive aller Kilometer zum Beispiel für einen Fiat Punto für nur 165,- Euro oder einen VW Golf für 195,- Euro

Auch unsere Gutschein-Heft-Aktion, bei der alle Teilnehmer des letzten BMW Frankfurt Marathon einen Gutschein erhalten haben, verlängern wir bis zum 30. April 2013

Ab ins neue Semester mit der Turtle Rent Studenten-Aktion!

Studenten erhalten bei Vorlage ihres Studentenausweises 10% auf unsere Normaltarife für PKW und LKW (ausgenommen Sonderaktionen).
Beispielsweise einen Transporter der Gruppe A schon ab 48,00 € für 4 Stunden oder über Nacht (gültig bei Anmietung von Montag 08.00 Uhr bis Freitag 08.00 Uhr). Bitte legen Sie Ihren Studentenausweis bei Abholung des Fahrzeuges vor, der Ausweis des Nachlasses in Höhe von 10% erfolgt bei Rechnungsstellung. 

News von Ninja zum Schluß!

Stolz können wir verkünden, dass es unserem Patenkind, der Madagassischen Strahlenschildkröte Ninja, im Frankfurter Zoo sehr gut geht! Seit September 2012 ist die Turtle Rent Autovermietung nun bereits Tierpate für Ninja. Mit unserem Engagement möchten wir dazu beitragen den Zoo Frankfurt als einen besonderen Ort der Artenvielfalt zu erhalten und Ausbau und Entwicklung von Gehegen zu unterstützen. Besuchen Sie doch auch mal Ninja in ihrem zu Hause, dem Zoo Frankfurt, Exotarium, Gehege 22. 

  

Die Turtle Rent Autovermietung ist auch in diesem Jahr offizieller Sponsor des BMW Frankfurt Marathon.

Besuche uns online auf unserer Homepage oder auf Facebook oder direkt in unserer Filiale in Frankfurt Sachsenhausen – 

Wir freuen uns auf Dich! Turtle Rent Autovermietungs GmbHGerbermühlstraße 34-36, 60594 Frankfurt am MainTelefon: 069 / 61 09 49 0, [email protected]

www.turtlerent.de oder www.facebook.com/turtlerent.autovermietung

Impressum

V.i.S.d.P.: Jo Schindlermotion events GmbHBMW Frankfurt Marathon Sonnemannstraße 5 60314 Frankfurt am Main Tel.: 069 37004680 | Fax: 069 370046811 E-Mail: [email protected]

www.bmw-frankfurt-marathon.com

motion events GmbH Geschäftsführer: Jo SchindlerRegistergericht Regensburg HRB 8540

Steuer Nr. 244/132/70126