BMW Frankfurt Marathon: BMW Frankfurt Marathon Newsletter 11/2011

0
8

Inhalt

Der Jubiläums-Marathon 4 Stunden live im hr fernsehen!

Für alle Daheimgebliebene gilt: Du kannst Dich auf vier unterhaltsame Stunden live vom BMW Frankfurt Marathon sowie eine ausführliche Vorberichterstattung im hr fernsehen freuen! Der TV-Medienpartner des BMW Frankfurt Marathon, das hr fernsehen, wird wie folgt vom Rennwochenende am 29. und 30. Oktober 2011 berichten.

1.) Samstag, den 29. Oktober 2011, 17:00-17:30 Uhr in der Sendung „heimspiel! am Samstag“:

Vorberichterstattung BMW Frankfurt Marathon live aus der Festhalle von der Nudelparty* 2.) Sonntag, den 30. Oktober 2011, 7:00 – 9:30 Uhr in der Sendung „heimspiel“:  zweieinhalbstündige Zusammenfassung der Live-Übertragung des Frankfurt Marathon 2010, welche für den diesjährigen Deutschen Fernsehpreis nominiert wurde.*

3.) Sonntag, den 30. Oktober 2011, 9:30 – 10:00 Uhr in der Sendung „heimspiel extra“:  30 Jahre Frankfurt Marathon – Die Höhepunkte aus 30 Jahren Marathon in Frankfurt zeigt das hr-fernsehen in einem mitreißenden Film. Eine Vorschau auf den 30-minütigen Film von Florian Naß findest Du unter www.heimspiel.hr-online.de.*

4.) Sonntag, den 30. Oktober 2011, 10:00 – 14:00 Uhr in der Sendung „heimspiel extra“:  vierstündige Live-Übertragung des BMW Frankfurt Marathon 2011. Als Experte wird Herbert Steffny diesmal direkt von der Strecke aus der Mitte des Geschehens berichten.* 

*Bundesweit zu empfangen über Kabel und Satellit.

Des Weiteren bietet das hr fernsehen einen Livestream am 30. Oktober auf www.hr-online.de an, somit ist der BMW Frankfurt Marathon weltweit live zu sehen.

Der Programmablauf für den BMW Frankfurt Marathon 2011

Die Top-Athleten des BMW Frankfurt Marathon 2011

Alle vier haben in Frankfurt bereits gewonnen: Wilson Kipsang, Gilbert Kirwa und Robert Kipruno Cheruiyot, Agnes Kiprop (v. l.)

Beim BMW Frankfurt Marathon am 30. Oktober werden eine Reihe von internationalen Top-Athleten an den Start gehen. Die Kursbestzeit hält seit 2010 der Kenianer Wilson Kipsang mit 2:04:57 Stunden. 16 Top-Läufer mit Bestzeiten unter 2:10 Stunden sind bei den Männern am Start. Der Kursrekord bei den Frauen wird von der Kenianerin Caroline Kilel (2:23:25/2010) gehalten. Das Frauenfeld ist mit fünf Bestzeiten unter 2:27 Stunden ebenfalls stark besetzt und bietet damit das Potenzial, den Streckenrekord zu verbessern. Nachfolgend erhältst Du einen Überblick:

Topläufer beim BMW Frankfurt Marathon 2011

Topläuferinnen beim BMW Frankfurt Marathon 2011

Die Deutschen in Frankfurt: Vier für London 2012?

Sabrina Mockenhaupt (links) hält eine Zeit unter 2:25 Stunden für möglich, André Pollmächer will in Richtung 2:12 Stunden laufen.

Ganz vorne werden die Afrikaner zu sehen sein. Mit hoher Wahrscheinlichkeit der Vorjahressieger und Streckenrekordhalter Wilson Kipsang (2:04:57), aber auch Robert Kiprono Cheruiyot (Sieger 2008/beide Kenia) und der Äthiopier Deriba Merga, Olympia-Vierter 2008. Ähnliches gilt für die Frauen mit Merima Mohammed, Agnes Kiprop und Mamitu Daska an der Spitze. Äthiopien gegen Kenia heißt auch hier das Länderduell. Doch was ist eigentlich mit den deutschen Teilnehmern beim BMW Frankfurt Marathon? Vor dem Messeturm am Start sind vier Kandidaten für die Olympischen Spiele 2012 in London, die mehr oder weniger aussichtsreich ins Rennen gehen.

Ein aufmerksamer Beobachter vor Ort ist Bundestrainer Ronald Weigel: „Die Vorbereitung lief bei allen gut. Jetzt sehen wir mal.“ Mit wagemutigen Prog­nosen hält er sich zurück („Ich halte den Ball flach“), aber irgendwann sei hoffentlich Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Soll heißen: Die Marathon-Flaute, speziell bei den Männern, möge demnächst der Vergangenheit angehören. Sicher ist: Der BMW Frankfurt Marathon ist die letzte Olympia-Qualifikationsmöglichkeit in diesem Jahr für die besten Deutschen. Und wer am Main nicht in Form ist, muss seine letzte Chance im Frühjahr 2012 suchen: entweder in Hamburg oder in Düsseldorf. Die Olympianorm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes ist auf 2:12 Stunden (Männer) und 2:30 (Frauen) festgesetzt. 

An der Spitze der nationalen Olympiabewegung in Frankfurt steht die 30-jährige Sabrina Mockenhaupt von der LG Sieg. Die 32-malige deutsche Meisterin hat das Rennen 2008 gewonnen – in 2:26:22 Stunden; im Vorjahr steigerte sie sich in Berlin auf 2:26:21 Stunden. Ihren letzten Test, den Halbmarathon in Köln, beendete Mockenhaupt siegreich in 70:31 Minuten. Die aktuell zweitbeste deutsche Marathonläuferin hinter Irina Mikitenko hält in Frankfurt eine Zeit unter 2:25 Stunden für möglich. Weigel sagt: „Ich bin der letzte, der euphorisch herangeht. Wichtig ist die Norm, alles andere ist eine Zugabe.“

Mit ihrer Bestzeit (2:29:26) aus dem Jahr 2009 ist auch die 33-jährige Susanne Hahn eine Olympiakandidatin. Die Athletin im Trikot des SV Saarbrücken, wohnhaft in Troisdorf, steht nach der Geburt ihres ersten Kindes vor einem Comeback. Getestet und für gut befunden hat sie ihre Form zuletzt bei den deutschen Meisterschaften im 10-Kilometer-Straßenlauf als Zweite (33:39) und in München über die Halbmarathondistanz (73:00). „München war eine Vorbelastung“, sagt Weigel. Die meisten Fachleute gehen davon aus, dass Hahn im Frühjahr 2012 ihre zweite Olympiachance suchen muss.

Und noch ein Comeback-Läufer. André Pollmächer, 2008 bei seinem Marathon-Debüt 14. in Frankfurt nach 2:14:18 Stunden, hatte seine Karriere 2009 nach der WM in Berlin bereits beendet. Ende 2010 dann der Rücktritt vom Rücktritt – Pollmächer, der aussichtsreichste deutsche Marathon-Olympiakandidat, will nun in Frankfurt „in Richtung 2:12 laufen“ (Weigel). Wahrscheinlich zusammen mit Günther Weidlinger, dem österreichischen Staatsrekordhalter (2:10:47/2009 in Frankfurt).

Noch ein Olympiakandidat? Nach dem BMW Frankfurt Marathon wird man sehen, wie chancenreich der 33-jährige Jan Fitschen (TV Wattenscheid) wirklich ist. Der ehemalige 10.000 Meter-Europameister (2006) litt bei seinem Marathondebüt im Mai (2:20:15) auch unter der extremen Hitze. „Er muss erst einmal eine richtige Hausnummer stehen haben“, sagt Weigel. Fitschen geht eine Zeit zwischen 2:14 und 2:15 Stunden an.

100 Jahre alter Marathonläufer kommt nach Frankfurt

Fauja Singh nimmt am Brezellauf und VGF-Staffelmarathon teil

Bei den Frankfurter Bürgern genießt der Brezellauf längst Kultstatus. Und Tradition ist es, dass beim Warm Up am Tag vor dem großen Rennen ein prominenter „Vorläufer“ dabei ist. Und im Jubiläumsjahr 2011 bietet der BMW Frankfurt Marathon ein einmaliges Highlight: Mit Fauja Singh aus London wird am Samstag, 29. Oktober (10.30 Uhr), der älteste Marathonläufer der Welt beim gemeinsamen Jogging über etwa 5 Kilometer dabei sein. Fauja Singh ist am gestrigen Sonntag beim Toronto-Marathon am Start gewesen und hat das Ziel nach 8:25 Stunden erreicht. Damit ist Fauja Singh der erste 100-Jährige, der einen Lauf über 42,195 Kilometer erfolgreich beendet hat. Für Frankfurt war es der ausdrückliche Wunsch des gläubigen Sikh, neben seinem Lauf als Mitglied einer Interreligiösen Staffel tags zuvor auch schon den Brezellauf zu absolvieren. 

Der BMW Frankfurt Marathon schlägt mit dem Brezellauf bewusst eine Brücke zwischen Hobbyläufern, Prominenten und Top-Athleten. Hier kann das legendäre Frankfurter Lauf-Feeling quasi vorgekostet werden. Beim Plaudern, Erfahrungen austauschen, Apfelsaft trinken, frische Brezeln essen (beides kostenfrei) und Autogramme sammeln. Und wann hat man schon einmal Gelegenheit, mit dem ältesten Marathonläufer der Welt zu joggen? 

Hier startet der Brezellauf: Samstag, 10.30 Uhr, Messe Frankfurt, Eingang City, das Ziel ist am Messeturm.

Streckenumleitung und Anreise

Der BMW Frankfurt Marathon mit mehr als 25.000 Läuferinnen und Läufern, ist für Dich und Deine Fans als Verkehrsteilnehmer leider mit Einschränkungen und Behinderungen verbunden, die notwendig sind, um eine solch große Zahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern sicher über Frankfurts Straßen laufen zu lassen. Damit die Behinderungen und Beeinträchtigungen für Dich überschaubar und planbar sind, haben wir Dir eine spezielle Karte zur Verfügung gestellt, die die gesperrten Straßen und die voraussichtlichen Sperrzeiten enthält.  

Hier findest Du den aktuellen Streckensperrplan.

Wir stellen ein kostenloses Ticket des Rhein Main Verkehrsbund (RMV) für das Stadtgebiet 50 in Form der Startnummer und einen kostenlosen Shuttle-Verkehr vom Messe-Parkhaus zum Veranstaltungsgelände für die Teilnehmer/-innen am Marathontag zur Verfügung.

Unter dem Motto „Mobilität optimieren und CO2 einsparen“ bietet der BMW Frankfurt Marathon zusammen mit CO2OL eine GreenMobility Plattform zur Unterstützung einer klimafreundlichen An- und Abreise an.

Mit dieser web-basierten Plattform kannst Du Dich über Mitfahrgelegenheiten und die öffentlichen Verkehrsmittel informieren und so mithelfen, CO2-Emissionen zu minimieren. Der integrierte CO2 Rechner ermöglicht Dir zudem, Deinen individuellen CO2-Fußabdruck einfach und bequem zu ermitteln und Deine CO2- Emissionen direkt kompensieren zu lassen. Auf diese Weise schafft die Mobilitätsplattform einen erheblichen Mehrwert, von dem nicht nur der Veranstalter und Besucher, sondern auch die Umwelt und das Klima profitieren. Weitere Informationen, um Deine An- und Abreise klimafreundlich zu gestalten, findest Du hier.

Zusätzliche S-Bahnen nach Höchst und U-Bahnen bieten mehr Platz, mehr Infos findest Du hier.

Der BMW Frankfurt Marathon ist jetzt auch auf Twitter zu finden – Live-Ticker inklusive!

Unter twitter.com/ffm_marathon baut der älteste deutsche Stadtmarathon seine Social-Media-Aktivitäten aus. Pünktlich zum 30. Geburtstag  werden ab sofort Neuigkeiten, Infos und Bilder rund um den BMW Frankfurt Marathon und den Laufsport auf Deutsch und Englisch gezwitschert. 

Live-Ticker auch auf Twitter

Außerdem wird der Live-Ticker des Rennens am 30. Oktober 2011 nicht nur auf der Marathon-Webseite unter www.bmw-frankfurt-marathon.com, sondern auch auf Twitter erscheinen. Damit ist das Renngeschehen erstmals auf Smartphones und anderen mobilen Internetgeräten komfortabel zu verfolgen und besonders interessant für Zuschauer an der Strecke.

Der Live-Ticker enthält alle aktuellen Informationen zum Rennverlauf: Wer führt im Männer- und Frauenrennen, auf welche Endzeiten laufen die Zwischenzeiten hinaus und welche Zeiten werden im Ziel in der Festhalle gestoppt.

Marathon-Photos.com wünscht Dir viel Spaß beim BMW Frankfurt Marathon!

Unser Fotografenteam ist auch im Jubiläumsjahr mit mehr als 10 Fotografen auf der Strecke um Dich beim Lauf durch Frankfurt und beim Zieleinlauf in der Festhalle zu fotografieren. Du kannst die Bilder nur wenige Tage nach der Veranstaltung im Internet unter der Adresse www.marathon-photos.com ansehen und bestellen.Wir bieten wieder unser Gesamtpaket, das „Super Pack“, in dem alle Fotos im Original, mit Logo, der Finisherzeit und auch als persönliche Foto-Urkunde enthalten sind zum Download mit oder ohne CD an.Viel Erfolg beim Marathon, Dein Marathon-Photo-Team!

Die BMW Marathon-Fotoaktion auf der Marathonmall

BMW bietet den Teilnehmern des BMW Frankfurt Marathon einen besonderen Service: die BMW Marathon-Fotoaktion. Jeder Teilnehmer der BMW Marathon-Fotoaktion kann sich vor der faszinierenden Kulisse des Marathon-Zielbereichs (Festhalle) mit dem BMW ActiveE als Führungsfahrzeug ablichten lassen. Einen Ausdruck im Passepartout erhältst Du als Teilnehmer der Aktion sofort vor Ort. Parallel werden die Bilder direkt von der Aktionsfläche auf den BMW LAUFSPORT PLUS Bereich gestellt, wo sie mit einem persönlichen Code heruntergeladen und bei Facebook mit Freunden geteilt werden können.

Zum ersten Mal beim BMW Frankfurt Marathon am Start: Der ASICS 33- NATURAL RUNNING für alle

Mit dem 33-Konzept bringt ASICS den ersten vollwertigen Laufschuh im Bereich Natural Running auf den Markt. „ASICS hat mit der 33-Kollektion der Natural Running Bewegung den Ritterschlag erteilt“, sagt Dr. Matthias Marquardt – Deutschlands bekanntester und energischster Verfechter des Natural Runnings.Viktor Röthlin, der Schweizer Marathon-Europameister von 2010, hat das erste 33-Modell schon vorab getestet. Sein Urteil:  „Die 33 Linie verbindet Top-Komfort und effizientes Laufen auf einem neuen Niveau“.

Einzigartig ist das neue innovative Propulsion-Trusstic-System. Es ist der Plantar-Sehne im Fußgewölbe nachempfunden, die für den Vorschub beim Laufen sorgt. Das Propulsion-Trusstic-System spannt sich zeitgleich mit der Sehne und entlädt sich mit dem Vorschub. Das Ergebnis: Ein natürlicher Extra-Push bei jedem Schritt.

Der 33 wiegt nur 270 Gramm und bietet maximale Flexibilität. „Er ist der perfekte Laufschuh für den Natural Running Laufstil“, sagt Dr. Marquardt. Ein Schuh der nicht gegen, sondern mit dem Fuß arbeitet. Die 33-Kollektion ist eine kluge Ergänzung zum bisherigen Lieblingsmodell. Dr. Marquardt: „Unterschiedliche Laufschuhkonzepte verringern nachweislich die Verletzungsgefahr, sie trainieren die Flexibilität und bieten Abwechslung. Weniger Bewegungskontrolle bedingt mehr Bewegungsfreiheit.“ 33 ist Natural Running für alle.

ASICS bringt 3 Modelle der 33er Serie auf den Markt. Den Anfang machen der GEL-Excel 33 und der GEL-Hyper 33. Beide Modelle können in der Marathonmall am ASICS Stand getestet und natürlich auch gekauft werden. Im Januar folgt  dann der GEL-Volt33.
Was beinhaltet das Thema „Natural Running”?

Natural Running – alle reden darüber, jeder weiß etwas, keiner weiß alles. In jedem Fall ist Natural Running – ob mit minimalistischen Schuhen oder gar barfuß – stark im Kommen und immer mehr Läufer suchen eine neue, natürlichere Lauferfahrung.Aber ist weniger wirklich mehr? Obwohl der Natural Running Trend im Kommen ist, gibt es nur spärliche Orientierungshilfen. Wie lässt sich also herausfinden, welcher Natural Running Schuh der Richtige für Sie ist? ASICS setzt ein Schlussstrich unter die Diskussion und schafft mit der 33-Kollektion Fakten.

Mehr dazu hier in der neuen Folge von ASICS Running Insights!

Ex-Smokers Initiative der Europäischen Kommission beim BMW Frankfurt Marathon

Die neue EU-weite Anti-Raucher-Kampagne mit dem Slogan „Ex-Smokers are unstoppable – Ex-Raucher sind nicht zu stoppen“ verzichtet auf Schock-Fotos und Warnhinweise. Sie setzt auf den Wohlfühlfaktor Nichtrauchen. Der online Gesundheitscoach „iCoach“ hilft Raucherinnen und Rauchern beim Aufhören und unterstützt Ex-Raucher auch, dabei zu bleiben. Mehr als 130.000 Interessenten registrierten sich bereits in Europa auf www.exsmokers.eu, über 7.000 in Deutschland. Der iCoach ist seit Mitte Juni 2011 in allen EU-Ländern online.

Beim BMW Frankfurt Marathon können sich Interessierte auf der Bio- und Erlebnismeile auf dem Opernplatz am Sonntag, 30. Oktober, zwischen 10:00 und 16:00 Uhr informieren und vor Ort für den kostenlosen iCoach anmelden. Die Kampagne wurde durch die Europäische Kommission ins Leben gerufen.

Aufruf an alle Läufer:

Mache Dich stark für die Kampagne und laufe damit für einen guten Zweck. Bestelle Dir für den Lauf bis 26.10.2011 unter [email protected]  oder Tel. 089/5527939-63 kostenlos ein Ex Smokers T-Shirt mit Angabe Deiner Größe und Adresse.

Umfrage zum BMW Frankfurt Marathon 2011

In diesem Jahr werden wir wieder eine Teilnehmerbefragung unmittelbar nach dem Rennen durchführen, denn Dein Feedback ist uns wichtig.

Die Umfrage wird ab dem 30. Oktober online unter www.bmw-frankfurt-marathon.com gestellt sein. Wir erhoffen uns interessante Ergebnisse, die wir in die Vorbereitung des nächsten BMW Frankfurt Marathon am 28. Oktober 2012 einfließen lassen.

Die Daten der Läuferbefragung dienen uns um unsere Teilnehmer/innen besser kennenzulernen und um die Organisation zu überprüfen und zu optimieren. Die Auswertung des Fragebogens wird anonym erfolgen. Wir hoffen auf Deine Unterstützung!

Impressum

V.i.S.d.P.: Jo Schindlermotion events GmbHBMW Frankfurt Marathon Sonnemannstraße 5 60314 Frankfurt am Main Tel.: 069 37004680 | Fax: 069 370046811 E-Mail: [email protected]

www.frankfurt-marathon.com

motion events GmbH Geschäftsführer: Jo SchindlerRegistergericht Regensburg HRB 8540

Steuer Nr. 244/132/70126